Eine längere Auszeit

In diesem Blog war seit Ende März nichts Neues mehr zu lesen, was daran lag, dass ich eine Auszeit brauchte. Es gibt Phasen im Leben, da steht die Welt plötzlich still und ganz viele Dinge erscheinen in diesen Momenten vollkommen unwichtig. Diejenigen von euch, die mich persönlich kennen, wissen, dass es in meinem engsten Familienkreis im April einen Trauerfall gab.

Ab heute geht es mit diesem Blog nun weiter und ich werde mal zurückblicken, was ich in Sachen Fotografie in den letzten Wochen trotz allem so gemacht habe.

Für die Werbegemeinschaft Melle-City bin ich ja regelmäßig als Fotografin auf den Events unterwegs und davon gab es direkt im Frühling gleich 3 an der Zahl, die ich mit der Kamera begleitet habe. Los ging es mit dem "Meller Frühlingserwachen", das Ende März an zwei Tagen in der City den Auftakt bildete. Der "Meller Geranienmarkt" folgte am 12. Mai und gerade am vergangenen Wochenende fand an vier Tagen das beliebte "Melle tischt auf" statt.

Alle Fotos, die ich während dieser Events geschossen habe, sind auf der Webseite der Werbegemeinschaft Melle-City in den Galerien zu finden:

www.melle-city.de

 

Im April habe ich zudem noch eine Erstkommunion für die Kirchengemeinde "St. Wiho" in Osnabrück-Hellern fotografiert. Vor der Messe habe ich die Einzel- und Gruppenaufnahmen gemacht, danach dann die Messe fotografiert, und anschließend noch Fotos von den Familien gefertigt. Obwohl das Zeitfenster bei solchen Terminen immer recht eng ist, hatte ich vor der Messe noch etwas Luft für ein paar Detailaufnahmen:

Einen Tag vor der Messe war ich bereits zur Generalprobe in der Kirche anwesend. Da ich dort niemanden kannte, habe ich die Gelegenheit genutzt, um mich zunächst persönlich vorzustellen und mit dem Pfarrer abzuklären, wann und wo ich während der Messe fotografieren darf. Da ich zudem nicht katholisch bin, hatte ich vorher noch nie an einer Kommunion teilgenommen und war dankbar für die Möglichkeit, den Ablauf bereits 24 Stunden vorher einmal mitzubekommen.

Im Mai gab es die nächste kirchliche Veranstaltung, denn ich durfte eine Goldene Hochzeit in Melle-Wellingholzhausen fotografisch begleiten. Los ging es sehr früh am Morgen, denn bereits um 9 Uhr war ich bei der Familie zuhause, um verschiedene Familienfotos zu machen. Anschließend ging es in die Kirche und die Feier fand dann später im "Haus des Gastes" statt. Von solchen Veranstaltungen komme ich logischerweise stets mit über 500 Bildern nach Hause und in diesem Fall bin ich mit der Bearbeitung auch noch nicht durch. Familienfeiern mit über 100 Gästen sind schon richtig mächtige Jobs mit aufwendiger Nachbearbeitung.

Ab und zu habe ich dann tatsächlich auch noch privat fotografiert und die obligatorischen Frühlingsmakros aufgenommen. Der Frühling kam in diesem Jahr sehr spät, aber als er dann da war, ist die Natur regelrecht explodiert:

Anfang Mai war ich mal wieder im Botanischen Garten in Osnabrück und habe ein paar richtig tolle Aufnahmen von den verschiedenen Eidechsen gemacht, die sich dort in der Sonne tummelten. Solche Fotos sieht man von mir eher selten und vermutlich deshalb bin ich auch selber so begeistert davon. Auch, weil ich für die Aufnahmen recht nah ranrücken musste an die Tierchen, aber mein "Mut" hat sich bezahlt gemacht:

In nächster Zeit steht jetzt erstmal ein bisschen Urlaub auf dem Programm, in dem ich hoffentlich viel Zeit zum Fotografieren haben werde. Wenn das Wetter mitspielt, wird es im nächsten Blogbeitrag einige schöne Fotos aus dem Bereich "Landschaftsfotografie" zu sehen geben.