Fotos aus der Stadt Melle

In den letzten Wochen habe ich mich insbesondere darauf konzentriert, Fotos in Melle und den dazugehörigen Stadtteilen zu schießen. Dabei sind unter anderem die bekannten Spots mein Ziel gewesen - aber ich versuche natürlich auch, Motive und Blickwinkel zu finden, die noch nicht so oft fotografiert worden sind.

Bevorzugt bin ich wieder zum Sonnenuntergang und dann zur blauen Stunde unterwegs gewesen und habe einige Sachen ausprobiert. An manchen Locations bin ich selber zum ersten Mal gewesen, wie z.B. am "Pfeiffenbrinkschen Sohlabsturz" in der Nähe des Torbogenhauses in Melle-Bruchmühlen. Nachdem mein Tun bei meinem ersten Besuch ausschließlich auf dieses Motiv ausgelegt war, habe ich dennoch wahrgenommen, dass man sich dort auch noch einen schicken Sonnenuntergang schnappen kann. Das habe ich dann zwei Tage später auch gemacht:

Das Wahrzeichen von Melle-Buer ist die Martinikirche, deren Turm auch "Bueraner Bleistift" genannt wird. Die Kirchenburg rund um die Martinikirche bietet einige interessante Motive:

Einen herrlichen Blick auf die City von Melle hat man vom sogenannten "Meller Balkon" in der Nähe der Bergstraße:

Ein kleines Experiment habe ich eines Abends am Bahnhof in Melle-Westerhausen gemacht. Dort wollte ich versuchen, die Lichtspuren eines vorbeifahrenden Zuges in Szene zu setzen. Nachdem ich mein Stativ samt Kamera an der von mir gewünschten Position auf dem Bahnsteig aufgebaut hatte, hieß es geduldig sein und warten. Tatsächlich ist es mir direkt am ersten Abend gelungen, einen vorbeifahrenden Zug richtig schön zu erwischen:

Und dann war am letzten Wochenende wieder "Gesmolder Kirmes" und das Event habe ich direkt auch noch mitgenommen - allerdings nur aus sicherer Entfernung. In diesem Jahr war mal wieder ein Riesenrad vor Ort und da hatte ich die Fotoidee, die Gesmolder Kirche und das Riesenrad in Bewegung abzulichten. In den Tagen vor der Kirmes war ich schon ein bisschen umhergefahren, um nach einer guten Position Ausschau zu halten, von der ich mein Wunschfoto am besten machen könnte. So habe ich den Sonntagabend auf der Autobahnbrücke am Schloss Gesmold zugebracht und dieses Foto geschossen:

Ich habe das herrliche Spätsommerwetter also sehr gut für mein Hobby ausgenutzt in letzter Zeit, habe einige Motive in Melle neu entdeckt und ein paar schöne Fotos gemacht. Hier im Blogbeitrag sind einige dieser Bilder zu sehen, aber es gibt noch ein paar mehr Aufnahmen aus diesen Tagen. Schaut also gerne mal wieder in mein Album

Melle in der Nacht

 

hinein. Dort sind alle Fotos drin und weitere werden zu gegebener Zeit natürlich folgen.