Bifurkation 02. April 2015

Gestern habe ich mal wieder an der Bifurkation in Melle-Gesmold fotografiert. Nach heftigem Dauerregen in den letzten Tagen war ich einfach neugierig auf die Wasserstände in der Hase und der Else. Außerdem mache ich gerne Fotos von denselben Objekten zu unterschiedlichen Jahreszeiten. Dazu habe ich hier gleich mal zwei Beispiele - das Teilungsbauwerk an der Bifurkation im Mai 2014 und gestern:

Das Shooting gestern wurde von diversen Hagelschauern unterbrochen und kalt war es außerdem auch - phasenweise war das dann wieder so eine "Was mache ich hier eigentlich?"-Situation. Aber wenn die Sonne dann mal durchkam, wurde ich direkt mit gutem Licht und schönen Wolken entschädigt. Und als ich dann zuhause wieder trockene Klamotten anhatte und im warmen Wohnzimmer die Bilder gesichtet habe, war ich froh, dass ich mich trotz des Wetters auf den Weg zur Bifurkation gemacht hatte. Zumal man derartige Wasserstände dort ja auch nicht alle Tage zu sehen kriegt.

Ach so: Für den Fall, dass jemand nicht weiß, was es mit der Bifurkation auf sich hat:


www.bifurkation.de